Zuletzt aktualisiert: 26.12.2018

Aktivitäten mit Kleinkindern bei schlechtem Wetter

Wer kennt das nicht, der Sommer neigt sich dem Ende zu, es wird langsam Herbst und es wird automatisch nasser und kälter. Irgendwann haben die schönen Spielplatztage ein jähes Ende und die Freizeitgestaltung muss meist nach drin verlegt werden.
Ein bisschen graut es mir schon vorm Winter, denn draußen können die Kleinen (1 dreiviertel und knapp dreiviertel Jahr) beide gut herumtollen und sich austoben, in der Wohnung muss man sich schon was einfallen lassen.

Damit die Kids nicht jeden Tag die Wohnung auf den Kopf stellen, habe ich mir mal ein paar sinnvolle Dinge überlegt. Ob das auch funktioniert, kann ich euch nach dem Winter verraten.

Hier mal eine Aufzählung, die den ein oder anderen Tag retten könnte.

Tipp 1 Bastelei
Auch wenn man selbst nicht die begabte “Basteltante” oder der begabte “Bastelonkel” ist (ich bin´s nicht), werdet ihr schnell merken, dass man mit den Kleinsten super werkeln kann und es allen beteiligten wirklich Spaß macht.
Hier liste ich einfach mal mein Portfolio an Ideen auf, da dürfte für jeden was dabei sein:

– mit Buntstiften oder Wassermalkasten Bilder malen, Malbuch malen

– Kartoffeldruck, thematisch Herbst, Weihnachten, Winter ect. als Spezialtrick könnt ihr die Kartoffelstempel mit den Ausstechformen vom Plätzchen backen hernehmen. Ihr könnt mit den Stempeln auch selbst Geschenkpapier basteln, indem ihr Packpapier bedruckt.

– ein großes Motiv ausschneiden z.B. Stern, Herz, Weihnachtsbaum, Schneemann, Baum usw. (gerne auch aus aus dem alten Amazon Karton, der sowieso noch im Flur steht, obwohl er längst im Müll sein sollte). Dann werden bunte Blätter zerrissen und auf das Motiv geklebt, die Kinder lieben das.

– Salzteig (Rezepte findet ihr ohne Ende im Netz) mit den Kindern herstellen und kleine Sachen modellieren, für die Kleinsten sehr simpel halten z.B. Ball, Viereck, Herz…. für die Größeren kann es schon abstrakter sein.

– mit ablösbaren Tapes Muster machen und drüber malen und hinterher die Tapes lösen sieht super schön aus und funktioniert auch mit den ganz Kleinen.

– Murmel,-Kastanienbahn aus Klopapierrollen oder Küchenrollen bauen, an die Wand, Tür kleben, dass Autos, Kastanien oder Murmeln durchkullern können.

– Sandbilder gestalten, einfach mit flüssigem Kleber ein Motiv aufs Blatt malen, Sand darüber kippen und fertig ist ein wunderschönes Sandbild (ja, das gibt Sauerei ohne Ende, aber Spaß ist garantiert).

– Ganz simpel, Kieselsteine anmalen, z.B. Muster oder lustige Tiere

– Weihnachtsdeko basteln, z.B. Fensterbilder, Geschenkanhänger

Tipp 2 Backen
Backen geht für Kinder immer, denn es macht Spaß und ist dann auch noch lecker.
Hier mal ein paar Vorschläge für die simple Bäckerei zu Hause:

– Waffelteig gemeinsam anrühren und dann backen und das allerbeste, gemeinsam aufessen.

– Rührkuchen Rezepte gibt es ohne Ende, dass Beste raussuchen, gemeinsam die fehlenden Zutaten einkaufen und anschließend zusammen backen, je nach Alter des Kindes kann man die Kuchen am Ende auch toll verzieren.

– Kinder lieben auch herzhaft, ja genau Pizza. Gemeinsam kneten, ausrollen, belegen und dann zum Essen servieren. Selbstgemachtes Essen schmeckt doch immer am Besten.

– Plätzchen backen, erst kneten, dann ausstechen, beim backen im Ofen zusehen und am Ende schön verzieren und verputzen.

Tipp 3 Spielidee
– Höhle bauen, einfach Tische, Stühle, Sofa ect. mit Decken bewerfen und Höhlen bauen, durch die man klettern kann, besonders viel Spaß macht es in der Höhle zu sitzen und mit der Taschenlampe ein Buch anzuschauen.

– Luftballonspiele, Luftballontennis oder Fußball, Luftballonballancieren, Luftballon pusten bis zur Ziellinie…

– Straßen bauen durch die gesamte Wohnung, wo danach die Autos flitzen können.

– Hindernisspacour durch Kinderzimmer und Flur bauen, dort müssen Kinder drüber klettern, drunter durch kriechen bis sie am Ziel sind.

– Duplo Baumarathon, der höhste Berg..

– Verstecken Spielen geht auch in der Wohnung

Allgemeine Tipps:
Auch im kalten Winter kann man gut eingepackt mal auf den Spielplatz oder einen Spaziergang machen, eine Runde Laufrad geht auch immer.
Blätter sammeln im Wald, mit denen könnt ihr zu Hause basteln.
Bei Schnee macht natürlich Schlittenfahren, Wintergrillen, Schneemann bauen und Winterspaziergang ganz viel Spaß.
Aktivitäten wie Zoo und Tierpark können auch mal Abwechslung in den Alltag bringen.
Auch schön ist es die nächst gelegene Bibliothek aufzusuchen und Lieblingsbücher ausleihen.
Seit jahrzehnten aktuell und immer noch beliebt Enten und Schwäne füttern.

Ich hoffe ihr habt die ein oder andere Anregung gefunden, die euch den Winteralltag mit kleinen Kindern erleichtern.
Kommt gut durch die kalte, kuschelige Winterzeit,

Euer Miniwim Team

2018-12-14T22:14:55+00:00Dezember 14th, 2018|

About the Author:

Zuletzt aktualisiert: 26.12.2018